Bauabschnitt 23

ARBURG

ARBURG GmbH + Co KG ist einer der weltweit führenden Maschinenhersteller für die Kunststoffverarbeitung. Produziert wird das gesamte Produktportfolio, zu dem unter anderem Allrounder-Spritzgießmaschinen gehören, ausschließlich im deutschen Stammwerk in Loßburg.

Mit dem Bauabschnitt 23 folgt nach dem Bauabschnitt 22 und dem Bauabschnitt 21 die bereits dritte Umsetzung einer Montagehalle durch SCHMELZLE+PARTNER. Das neue Modul mit einem Brutto-Rauminhalt von 195.440 m³ wird an die bestehenden Montagehallen angebaut und erhält ebenso eine Glasfassade. Der BA 23 dient ab Mitte 2020 als Montagehalle zur Kapazitätserweiterung des heutigen Maschinenprogramms sowie als erweiterte Fläche für Turnkey-Projekte. ARBURG vergrößert so seine Produktionsfläche auf insgesamt 193.500 m². Mit dem BA 23 wird auch die Fahrstraße, die die einzelnen Bauabschnitte verbindet, umgesetzt. Zusätzlich wird zwischen dem BA 21 und dem BA 23 ein Übergang für den Maschinentransport geschaffen.

Mit 452 m³ fassenden Zysternen wird das Regenwasser zurückgehalten und kann als Grauwasser genutzt werden. 5970 m Geothermiebohrungen sorgen dafür, dass Wärme und Kälte gespeichert und genutzt werden können. Über 250 m Microtunneling (Durchmesser 1400 mm) wird die Notentwässerung der gesamten Flächen gewährleistet. Der Aushub von ca. 60.000 m³ wird ressourcenschonend für Flurbereinigungsmaßnahmen zur Verfügung gestellt.

Durch das weitere Besuchen unserer Homepage stimmen Sie der Nutzung von Cookies und Browser-Skripten zu. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung