Produktion und Verwaltung

HMT

Die HMT GmbH Präzisionszerspanung mit Sitz in Steinach im Kinzigtal hat sich seit Beginn der Geschäftstätigkeit im Jahre 2010 innerhalb kürzester Zeit mit Erfolg zu einem mittelständischen Unternehmen entwickelt. Der Betrieb startete im Jahr 2010 als Ein-Mann-Betrieb mit einem Azubi. Stetige Erweiterungen des Maschinenparks erforderten schon bald mehr Platz.

Für das junge Familienunternehmen wurde mit dem Neubau der Verwaltung mit angegliederter Produktion ein ganz neuer Firmenstandort realisiert. Er ist gekennzeichnet von einer gelungenen Spannung zwischen Beton und einladender Transparenz aus Glas im Empfangs- und Verwaltungsbereich und dem funktionalen, mit Trapezblech verkleideten Stahlbau mit durchlaufendem Pfosten-Riegel-Fensterband im Bereich der Produktion.

Während der verglaste Verwaltungskubus sich durch die Spiegelung der ihn umgebenden Landschaft harmonisch einfügt, setzt sich das Produktionsgebäude selbstbewusst kontrastierend davon ab. Die Architektur kommuniziert somit eindeutig die Funktionen der einzelnen Bereiche für Gäste, Besucher und Lieferanten.

Die oben im Verwaltungstrakt befindliche Wohnung mit Dachterrasse ist ganz bewusst als solche nicht erkennbar. Der Kubus wird von einem umlaufenden, anthrazitfarbenen Band eingefasst, sodass er insgesamt als Einheit wahrgenommen wird. Das offene Raster der Fassade aus Sonnenschutzglas spiegelt die Dynamik des Familienbetriebes wieder und erstreckt sich optisch mittels Pressleiste über beide Geschosse, sodass die Decke zwischen Erdgeschoss und erstem Obergeschoss optisch verschwindet. Sie wird nur erkennbar, wenn das Gebäude nachts beleuchtet ist.

Der filigrane Entwurf nutzt vertikale Lüftungsflügel als funktionales Gestaltungselement. Raumhoch angelegt, stellen sie eine angenehme, natürliche Durchlüftung der Räume sicher. Aufgrund ihrer begrenzten Öffnungswinkel kann auf eine zusätzliche Absturzsicherung verzichtet werden.

Der Übergang von der Verwaltung zur Produktionshalle erfolgt durch einen Funktionsbereich mit Umkleiden und Nasszellen. Das Produktionslayout ist von kurzen Wegen und hoher Flexibilität gekennzeichnet, wodurch aktuell die Zwischenvermietung eines Teilbereichs ohne Effizienzeinbußen im produktionslogistischen Ablauf ermöglicht wird.

Der Entwurf antizipiert zukünftige Erweiterungsoptionen der Produktion des Unternehmens nach Westen und Süden. 

Durch das weitere Besuchen unserer Homepage stimmen Sie der Nutzung von Cookies und Browser-Skripten zu. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung