msc GmbH

Facharztzentrum Freudenstadt

Das ehemalige Freudenstädter Kurmittelhaus wurde 2007/2008 in ein Facharztzentrum umgebaut. Nach der Entkernung bezogen im September 2008 verschiedene Arztpraxen, ein Sanitätshaus, eine Apotheke sowie ein Bistro ihre neuen Räumlichkeiten.

Das gesamte Gebäude wurde bis auf die bestehende Arztpraxis und das Treppenhaus entkernt, die gesamte Technik wurde ausgebaut, d. h. die komplette Infrastruktur. Die sanierten und schon wieder sanierungsbedürftigen Stege wurden bis zur Tiefgarage abgebrochen. Ebenfalls im Gesamtkonzept wurde die Verkehrswegeerschließung und die Vorfahrt für Krankenfahrzeuge neu geplant und umgesetzt.

Planerischer Ansatz war es, viel Tageslicht ins Innere des Gebäudes zu bekommen und es damit aufzuwerten. Das wurde mit fast chirurgischen Eingriffen in die bestehende Rippendecke realisiert: Insgesamt wurden ca. 150 nichtragende Kassettenfelder herausgesägt und mit Glas überdeckt. Die mittlerweile erhöhten Anforderungen an den Brandschutz, bezüglich Entrauchung, konnte über diese neuen Oberlichter umgesetzt werden. Über einen zentralen Lichthof reicht das natürliche Tageslicht bis ins Erdgeschoss.

Das Haus bot bei Realisierung 15 Nutzungseinheiten und wurde mittlerweile mehrmals erweitert.

Das Facharztzentrum Freudenstadt wird nun noch attraktiver für Patienten und für Ärzte!

H.-P. Borgmann

Durch das weitere Besuchen unserer Homepage stimmen Sie der Nutzung von Cookies und Browser-Skripten zu. Mehr erfahren Sie in unserer Datenschutzerklärung